ÜBER UNS

Als Töpferlehrlinge saßen wir gemeinsam auf der Schulbank, damals 1977 – gerade 19 und 23 Jahre alt. Reimar hatte eben seinen ersten Holzbrandofen gebaut (Raku) und fragte mich, ob ich zum ersten Brand kommen will. Das war der Anfang.

Im Laufe der  Jahre hat er viele Öfen gebaut – auf dem Wochenendgrundstück seiner Eltern, bei Freunden im Garten, auf dem Hof des Pfarrers – die Öfen wurden immer größer und so war es gut, dass wir 1989 eine einsame alte Wassermühle kauften.

Ringsrum Wald und keine Nachbarn – ideal für Holzfeuer – Töpfer und so entstand hier auch neben dem Ausbau der Wassermühle zum Wohnhaus und einem Restaurant für erholungssuchende Gäste ein Brennofen und Ausstellungsräume im ehemaligen Pferdestall und der Scheune.

Wir hatten von Anfang an ein gemeinsames Interesse: Holzfeuerbrand. Als Reimar 1999 von einer Studienreise aus Japan mit Horst Kerstan zurückkam, war klar: der nächste Ofen wird 4 x größer als der Letzte und es wird ein Anagama.

2002 wurde er eingeweiht, seitdem brennen wir 1 x im Jahr jeweils 6 Tage und 6 Nächte.

Seitdem unsere Söhne (1979 und 1987 geboren) eigene Wege gehen, ist der Anagama unser Lebensmittelpunkt. Die einzigartigen Ausdrucksmöglichkeiten des Tones im Zusammenspiel mit dem Feuer begeistern uns sehr.

 

STATIONEN Reimar Krüger

1954 geboren
1973 Abitur
1978 Gesellenbrief als Töpfer
1982 Meisterprüfung im Töpferhandwerk, seitdem freischaffend in gemeinsamer Werkstatt mit Carola Krüger. Vornehmlich Beschäftigung mit Holzbrand, Bau mehrerer Öfen.
1999 Studienreise mit Horst Kerstan nach Japan.
2002 Bau eines Anagama
2006 Mehrwöchiger Studienaufenthalt in Japan in verschiedenen Töpfereien in Shigaraki und Iga und in einem Zen – Kloster.
2007 Studienreise nach Kreta

2012 Gemeinsame Studienreise nach Japan 

STATIONEN  Carola Krüger

1958 geboren
1976 Abitur
1978 Gesellenbrief als Töpferin in Bürgel / Thüringen.
1978 – 1983 Studium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle / Saale im Fachbereich künstlerische Keramik u.a. bei Gertraud Möhwald und Heidi Manthey.
1983 Diplom, seitdem freischaffend im gemeinsamer Werkstatt mit Ehemann Reimar Krüger.
2005 Studienreise nach Japan.

AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN

· 2006 „Salzbrand 2006“ in Koblenz.
· 2006 „Art-vent“ in der Galerie „Artgerecht“ in Eberbach.
· 2007 Winterausstellung Galerie Handwerk Koblenz
· 2008 Porzellanaustellung anlässlich des „Perron – Kunstpreises“ der Stadt Frankental / Pfalz
· 2009 „Keramik Europas“ , Keramikmuseum Westerwald Höhr-Grenzhausen
· 2009 „Kunsthandwerk Mitteldeutschlands“ , Museum Schloss Merseburg
· 2010 „Holzbrand international“ , Galerie Klosterformat, Rostock
· 2011 Handwerksmuseum Deggendorf „Kunsthandwerk in Dosen“
· 2012 Rokoko – Schloß Dornburg: „Absolventen der Kunsthochschule Burg Giebichenstein und W. Philler“

EINZELAUSSTELLUNGEN

·  2006 auf der Burg Querfurt (September bis Dezember)
·  2010 „Feuerspuren“ , Anagama-Keramik der Töpferei Krüger, Glockenmuseum Apolda
·  ab Herbst 2017 Galerie SILO, Sömmerda

NEU: ANAGAMA – TÖPFERKUNST AUS DEM HOLZOFEN AUF YOUTUBE